Über Michael Krebs

www.michaelkrebs.de

www.facebook.com/michaelkrebslive

 

 

Michael Krebs spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf.

Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen“, sagt Michael Krebs, „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“ Und im Grunde ist es auch egal ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß!

 

In seinen Songs bringt Krebs die Dinge mit Rock’n’Roll und political incorrectness auf den Punkt. Selbst anstrengende Themen wie Selbstvermessung, Fremdenfeindlichkeit und Bio-Flugmangos werden so erträglich. Und weil Krebs dazwischen für sein Leben gern improvisiert, hat jeder Abend seinen ganz eigenen Höhepunkt.

 

Der Songwriter fegt mit dermaßen viel Verve und Partylaune durch seine Lieder, dass man sich dem nicht entziehen kann. „Speed-Entschleunigung für die to-go-Gesellschaft“ sagt Krebs dazu. Das gilt für die neuen Songs seines aktuellen Albums "An mir liegt's nicht" genauso wie für Krebs-Klassiker wie "Das Mädchen von der Jungen Union", "Leude" oder "Grundschullehrerin“.

 

Michael beweist, dass Comedy intelligent und Kabarett dreckig sein kann.

 

“Was die Bandbreite seiner Themen und seiner Ausdrucksformen angeht, kann ihm in

der deutschsprachigen Kabarettszene kaum einer das Wasser reichen.”

Badische Neueste Nachrichten

 

Mit namhaften Kabarettpreisen ausgzeichnet gehört Michael Krebs zur ersten Liga der Kabarett- und Comedyszene.  

 

PRESSE- UND MEDIENDOWNLOAD

 finden Sie hier

TV-Auftritt bei 3sat mit den Pommesgabeln des Teufels "Zusatzkonzert"

TV-Auftritt bei der Spätschicht "Schwaben in Berlin"

TV-Auftritt beim Satiregipfel "Wir hatten keine Chance"

Das Mädchen von der Jungen Union

TV-Auftritt beim Kleinkunstfestival der Wühlmäuse "Leude"

TV-Auftritt beim Stuttgarter Besen "Flüsterfuchs"

Meine Freundin sollte von Apple sein

TV-Auftritt bei einsfestival "Barpianist"

Termine

finden Sie hier

REFERENZEN

Bühne und TV (Auswahl):

Wühlmäuse, Berlin

Renitenztheater, Stuttgart

Pantheon, Bonn

Moritzbastei, Dresden

Schmidt Theater, Hamburg

Ebertbad, Oberhausen

Kommödchen, Düsseldorf

Schlachthof, München

Zeltfestival, 3sat

Satiregipfel, ARD

Spätschicht , SWR

Mitternachtsspitzen, WDR

Nightwash, WDR

Ottis Schlachthof, BR

 

 

Auszeichnungen/Preise (Auswahl)

Wühlmäuse Festival

Mindener Stichling

St.Ingberter Pfanne

Reinheimer Satirelöwe

Stuttgarter Besen

Die Krönung

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg

Hamburger Comedy Pokal

...und mehr als 20 weitere...

PRESSESTIMMEN

 

“Was die Bandbreite seiner Themen und seiner Ausdrucksformen angeht, kann ihm in

der deutschsprachigen Kabarettszene kaum einer das Wasser reichen.”

 

Badische Neueste Nachrichten

 

„Eine phänomenale Show“

Der Westen

 

„Besser geht‘s nicht“

Südkurier

 

„Michael Krebs mit drei Zugaben gefeiert“

Hamburger Abendblatt

 

„Tolle Klaviereinlagen, superlustige Texte... Michael Krebs ist ein begnadetes Multitalent“ 

Neue Westfälische

 

 "Das Publikum ist so mitgerissen, dass es in seinen Kleinkunstgospel (...) miteinstimmt."  

Weser Kurier

 

"Michael Krebs sprengt als Rock ́n ́Roller alle Ketten"   Fränkischer Tag "das schwäbische Energiebündel ... bekam stürmischen Beifall"  

Schwäbische Zeitung  

 

"Auch die Härten, die das Kabarett enthielt, waren so geschickt aufgebaut, dass sie das Zwerchfell erschütterten - auch bei denen, die sich in Sachen Humor gewöhnlich lieber nicht ganz so tief unter der Gürtellinie bewegen."  

Lauterbacher Anzeiger

 

"Eine kräftige klare Stimme, die von Rock ́n ́ Roll und den Abenteuern erzählt, die man zwischen Nord und Süd dieser Republik mit ihm so erleben kann. Natürlich inklusive Frauen- und Hotelstorys, die gehören schließlich zum wilden Musiker- Leben dazu."  

 

"mit unwiderstehlich selbstironischem Charme"

Hildesheimer Allgemeine Zeitung